FPV-Treff.de

Das unabhängige Forum von und für FPV-Piloten
Aktuelle Zeit: Mo 17. Dez 2018, 21:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 141 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: mini drak
BeitragVerfasst: Do 15. Jun 2017, 12:27 
Offline
Sichtflieger

Registriert: Mi 20. Mai 2015, 19:42
Beiträge: 27
Hallo zusammen,
möchte mir demnächst auch eine mini Drak aufbauen und wollte jetzt mal fragen wie den eure Draks so fliegen? Seid ihr zufrieden? Wie verhält sie sich um die Hochachse? - habe da doch oft ein deutliches Schlingern in Videos gesehen....

Würde mich über einen kleinen Erfahrungsbericht freuen!

Grüße
Dominic


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: mini drak
BeitragVerfasst: Di 27. Jun 2017, 19:47 
Offline
FPV Profi
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Mai 2013, 22:52
Beiträge: 513
Wohnort: Leipzig
Name: Micha
Mini Drak ist gerad im Angebot für 159 € https://www.fpv24.com/de/ritewing/ritew ... ak-bausatz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mini drak
BeitragVerfasst: Mi 28. Jun 2017, 12:28 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: So 2. Jun 2013, 13:19
Beiträge: 118
Name: Markus
Bekommt man da vorne in den rumpf eine xiaomi und ne fpv Cam unter,
Wie breit ist die Schnauze vorne?

_________________
No 1 & F3@INAV
Zackcombat 10cm blunt & FY41AP lite
Bashy & FY41AP lite
Reptile sky shadow S800 & F3@INAV
Lisam 210 & F4@Betaflight
QX95@Cleanflight
Talon Mini & breeze
Ritewing Mini Drak & Arkbird 2.0 ->build


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mini drak
BeitragVerfasst: Mi 28. Jun 2017, 12:43 
Offline
Forengott
Benutzeravatar

Registriert: Mi 21. Nov 2012, 22:09
Beiträge: 6949
Wohnort: Bayerisch Eisenstein
Name: Sepp
Nachdem es im normalen Drak mit Gopro und FPV-Camera gerade noch so geht würde ich mal behaupten areodynamisch bündig bestimmt nicht, zumidnest nicht mit Gopro/Schaumi Case!
Was aber super passen sollte wäre die neue Runcam Split, eventuell auch mit zusätzlicher FPV-Kamera falls das Bild der Split den persönlichen Anforderungen nicht gerecht wird.

Sepp

_________________
Habe ne kleine Heliflotte, einiges an Fliegern. FPV mit 2,40 Meter Skysurfer, Mercury und Nuris.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mini drak
BeitragVerfasst: Sa 21. Okt 2017, 11:53 
Offline
Co-Pilot
Benutzeravatar

Registriert: So 2. Jun 2013, 13:19
Beiträge: 118
Name: Markus
... in den letzten Zügen...

Bild

_________________
No 1 & F3@INAV
Zackcombat 10cm blunt & FY41AP lite
Bashy & FY41AP lite
Reptile sky shadow S800 & F3@INAV
Lisam 210 & F4@Betaflight
QX95@Cleanflight
Talon Mini & breeze
Ritewing Mini Drak & Arkbird 2.0 ->build


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mini drak
BeitragVerfasst: Mo 28. Mai 2018, 13:23 
Offline
FPV Profi

Registriert: Do 20. Nov 2014, 17:40
Beiträge: 517
Wohnort: Berlin
Name: Andy
Hallo ihr DRAK`er :lol:

könnt ihr ein paar Angaben zu eurem Gewicht (abflugfertig) und dem CG machen?
Für den mini Drak findet man da leider sehr wenig bis gar nichts :cry:
Ruderstellung für Neutralfluglage wäre vielleicht auch noch wichtig, um nicht gleich beim ersten werfen einzudübeln.
3° hoch?

Und noch eine Frage: Die Flächen fest verkleben oder lieber mit Klettband sichern?
Welche Lösung habt ihr bei der zweiten Variante bezüglich der Servostecker? Mit MPX
Steckern oder einfache Servokupplungen in den Schächten? Reißen diese im Falle eines crash's
dann auch ordentlich ab?

Gruß
Andy

_________________
Soldering to the tiny pins on the ATmega328 is very difficult and requires good soldering skills! Do not attempt unless you feel confident in your abilities.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mini drak
BeitragVerfasst: Mi 30. Mai 2018, 05:16 
Offline
FPV Profi

Registriert: Do 20. Nov 2014, 17:40
Beiträge: 517
Wohnort: Berlin
Name: Andy
Niemand? :-(

_________________
Soldering to the tiny pins on the ATmega328 is very difficult and requires good soldering skills! Do not attempt unless you feel confident in your abilities.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mini drak
BeitragVerfasst: Mi 30. Mai 2018, 08:19 
Offline
Forengott

Registriert: Mi 27. Nov 2013, 02:01
Beiträge: 2297
Das war mit ein Grund, neben den hohen Kosten, mir nie ein Ritewing Produkt zu kaufen :D

_________________
Best Bang for your Buck...
"fortune favours the prepared mind"


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mini drak
BeitragVerfasst: Mi 30. Mai 2018, 08:30 
Offline
FPV Profi

Registriert: Do 20. Nov 2014, 17:40
Beiträge: 517
Wohnort: Berlin
Name: Andy
Hallo,

ich muss auch sagen das ich etwas entäuscht über Ritewing bin, zumindest was den mini drak angeht.

- Doppelstegplatten passen nicht richtig, sind an der Unterseite vom Lasern noch ganz schwarz.
- Ruderanlenkung sehr schräg, Servoschächte falsch (wer macht sowas??)
- fehlende Anleitung / Angaben
- Einschraubmuttern für die mittlere Abdeckung zu lang, müssen gekürzt werden damit sie nicht auf dem Motorträger stoßen

Grüße
Andy

_________________
Soldering to the tiny pins on the ATmega328 is very difficult and requires good soldering skills! Do not attempt unless you feel confident in your abilities.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mini drak
BeitragVerfasst: Mi 15. Aug 2018, 16:42 
Offline
Spotter
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Jun 2013, 08:54
Beiträge: 16
Name: Danny
Moin zusammen,

ich hab mir jetzt auch einen Mini Drak über kleinanzeigen gegönnt. Ist nur der Body mit dem Ritewing Motor, diviereses Kleinzeug noch.

Jetzt soll da noch ein Matek F405 mit rein. Gib es da zum Aufbau ein paar Tips ? Fragen über Fragen ?

Konfigurieren in iNav muss ich den wohl genau so wie meinen AR Wing (als Flying Wing) ? V-Form is zwar anders rum. Aber Steuerung sollte gleich bleiben.... ?
Sonst irgendwelche Besonderheiten zu beachten ?

Dann hab ich noch Probleme mit dem Laminieren. Der ist schwarz lackiert. Aber irgendwie hält meine Laminierfolie nicht drauf. Die hab ich zusammen mit dem Eisen bei Hobbyking bestellt. Da sich die Folie aber so grausam zusammenzieht, befürchte ich mal, das die eh Schrott ist ?
Ich hätte gerne eine 3Mil also 75micron ? Folie. Wo bekommt man sowas am besten?

Wovor ich noch muffe hab, ist der erste Start vom Mini Drak. Wie wirft man den am besten ? Seh das immer, das der an der Nase (mitte) gehalten wird und dann ab mit dem Ding.

MfG

Danny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mini drak
BeitragVerfasst: Mi 15. Aug 2018, 17:21 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 1693
Dr.Frantic hat geschrieben:
Ich hätte gerne eine 3Mil also 75micron ? Folie. Wo bekommt man sowas am besten?

https://rundb.de/

Dr.Frantic hat geschrieben:
Wovor ich noch muffe hab, ist der erste Start vom Mini Drak. Wie wirft man den am besten ? Seh das immer, das der an der Nase (mitte) gehalten wird und dann ab mit dem Ding.

So wie hier bei ca. 01:50 ...

phpBB [video]

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mini drak
BeitragVerfasst: Mi 15. Aug 2018, 18:15 
Offline
Spotter
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Jun 2013, 08:54
Beiträge: 16
Name: Danny
Hi,

danke für die schnelle Antwort. Hab mir das gerade mit den Folien angesehen.. nur 250 Meter... aber was ist den eine Kerngröße? Sorry bin noch absoluter Newbie mit dem Laminieren...
Dateianhang:
Bildschirmfoto 2018-08-15 um 19.11.56.jpg
Bildschirmfoto 2018-08-15 um 19.11.56.jpg [ 68.19 KiB | 1105-mal betrachtet ]


Das werfen also genau so, wie meinen Wing am besten.

mfg

Danny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mini drak
BeitragVerfasst: Mi 15. Aug 2018, 18:17 
Offline
Spotter
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Jun 2013, 08:54
Beiträge: 16
Name: Danny
Das sollte dann so passen:
Dateianhang:
Bildschirmfoto 2018-08-15 um 19.16.18.jpg
Bildschirmfoto 2018-08-15 um 19.16.18.jpg [ 119.65 KiB | 1105-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mini drak
BeitragVerfasst: Mi 15. Aug 2018, 18:32 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 1693
Dr.Frantic hat geschrieben:
aber was ist den eine Kerngröße?

Der Durchmesser der Papprolle auf den die Folie gewickelt ist. Ist nur interessant für Dich, wenn Du einen Rollenhalter für Lamierautomaten benutzt.

Nimm übrigens besser eine breitere Folie, 305 mm dürfte auch für den Minidrak zu knapp sein. Ich hab Rollen mit ca. 500 und 600 mm genommen.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mini drak
BeitragVerfasst: Mi 15. Aug 2018, 18:46 
Offline
Spotter
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Jun 2013, 08:54
Beiträge: 16
Name: Danny
ok dann nehm ich die und hab immer gelesen, das meisten die 3Mil, also 75micron genommen wird.
Oder doch lieber die 125micron?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mini drak
BeitragVerfasst: Mi 15. Aug 2018, 18:57 
Offline
Team Maulwurf
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Aug 2013, 10:16
Beiträge: 3349
Name: Kaffi
Wahrscheinlich ist die Folie die Du gekauft hast zum Bespannen von klassisch gebauten Modellen gemacht. Die soll sich so stark zusammenziehen, das nennt man auch "Bespann-Folie". Richtig gemacht erzeugt sie eine faltenfreie Haut die gespannt ist wie eine Trommel. Die wird nicht so aufgebracht wie gerne in den "Laminier-Tipps" gezeigt wird. Sie ist auch eher nicht für Schaum geeignet.

Das was du "V-Form" nennst ist die negative Pfeilung. V-Form gibt´s auch, ist aber was anderes. Das beschreibt den Winkel der Tragflächen zueinander in der Querachse. Der Drak hat eher 0 Grad V-Form.

Matek: Nein, vermutlich wir die Konfiguration genauso funktionieren. Vermutlich andere Ruderausschläge und Gains nötig.

Mal ein paar Erfahrungswerte: Kleine Flieger wollen leicht gehalten werden. Sie werden gerne fliegende Bomben wenn sie schwerer werden. Damit kann man umgehen wenn man Erfahrung hat. "Besser fliegen" werden sie aber wenn man sie leicht hält. Darum möchte ich in Frage stellen ob es Sinn macht das Teil mit weiterem Gewicht in Form von "Laminierung" zu beglücken.
Ich würde nur den Boden und die Flächenvorderkanten schützen, sonst nichts.
Meine Annahme: Die Chance daß Dir der Flieger dann Spaß macht ist größer.

_________________
Gruß, Thorsten

Sei Pilot, nicht Drohnen-Benutzer.

Die coolsten Videos von überhaupt und sowieso: https://www.youtube.com/channel/UClpSni ... -a3i4folnA


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mini drak
BeitragVerfasst: Mi 15. Aug 2018, 19:18 
Offline
Spotter
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Jun 2013, 08:54
Beiträge: 16
Name: Danny
Hi,

das kann gut sein, die Bezeichnungen bei HK sind hin und wieder sehr schlecht übersetzt. Den Bonsai konnte ich gut damit Laminieren.
Auch den AR Wing, so wie meinen Skyhunter Nano.

Ich hab aber nur die Flügelkanten und den Rumpf Laminiert... so wie es bereits schon erwähnt hast.

Wegen iNav, dann werd ich das da mal so einstellen, zumindest den Mixer davon... der rest ist natürlich wieder individuel.

Zur fliegenden Bombe, die hab ich bereits... Das ist der Skyhunter Nano, der ist wirklich nen bisschen überladen. RunCam2 HD mit liveout, VTX und Omnibus mit GPS...
Es geht, aber der Flugspaß ist deutlich weniger als vorher. Jedoch fliegt er, obwohl alle anderen behauptet haben, der wird nicht mehr abheben.

Laminieren werde ich jedoch schon wieder die Kanten der Flügel und den Boden vom Rumpf, weil mir das sonst immer zuviel in Mitleidenschaft gezogen wird.

mfg

Danny


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mini drak
BeitragVerfasst: Mi 15. Aug 2018, 20:23 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 1693
Kaffiflight hat geschrieben:

Meine Annahme: Die Chance daß Dir der Flieger dann Spaß macht ist größer.

Beim MiniDrak trifft das eher nicht zu. I.d.R. haben die soviel Leistung*, dass ein paar Gramm Folie sicherlich nix ausmachen. Ritewing empfiehlt jedenfalls Komplett-Folierung und liefert auch soviel mit.

* die empfohlene Konfiguration vom Hersteller: Cobra 2814 1800KV, Cobra Wing 60A ESC, APC EP 7x5 Prop an 4S Akku.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mini drak
BeitragVerfasst: Do 16. Aug 2018, 10:19 
Offline
Spotter
Benutzeravatar

Registriert: Mi 26. Jun 2013, 08:54
Beiträge: 16
Name: Danny
Hi,

das Cobra Set hab ich noch da. Weil ich schon kurz davor war mir einen neuen zu kaufen. Der aktuelle hat jedoch im Moment das orginale Ritewing Motorset drauf. Das wollte ich erstmal so lassen und wenn dann alles passt eventuell auf den Cobra umsteigen.
Oder sollte ich den lieber gleich wechseln ?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: mini drak
BeitragVerfasst: Do 16. Aug 2018, 10:56 
Offline
Forengott

Registriert: Fr 23. Okt 2015, 18:02
Beiträge: 1693
Ich bezog mich nur auf das "Mehrgewicht" von ein paar Gramm durch Folierung und meinte, dass es egal ist, weil jeder Mini Drak eh genügend Leistung hat, wenn die empfohlenen Setups verwendet werden. Kaffi hat vermutlich "Mini" mit sehr klein gleichgesetzt, aber so klein ist das Teil ja nicht.

_________________
Gruß: - Reinhard -

RTH-Rettungsanker ganz einfach mit ArduPlane


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 141 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum und Kontakt

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de